Konfirmandenzeit

 

Immer mit Beginn eines Schuljahres startet ein neuer Konfirmandenjahrgang in unserer Gemeinde. Ein Einsteigen in den Kurs ist auch während des Jahres möglich. Hier finden Sie Informationen über die Konfirmandenzeit. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich zur Verfügung. Rufen Sie einfach an - oder kommen Sie zum Gottesdienst:

Im Anschluss laden wir immer zu einem Kirchcafé ein.

 

 


Konfi-Freizeit am Rio Zézere
Konfi-Freizeit am Rio Zézere

 

Die Konfirmandenzeit beginnt gewöhnlich mit der 7. Klasse und dauert eineinhalb Jahre.

Das Fest der Konfirmation wird in unserer Gemeinde traditionell am Palmsonntag gefeiert – eine Woche vor dem Osterfest.

 

Teilnehmen kann grundsätzlich jede(r) Jugendliche, die / der konfirmiert werden möchte.

 

 

 

Besonders beliebt: Die Konfi-Wochenenden
Besonders beliebt: Die Konfi-Wochenenden

Der Unterricht findet gewöhnlich an einem Samstagnachmittag von 16.00 - 19.00 Uhr statt. Meist bleiben die Konfirmanden anschließend zum Abendessen, gehen mit dem Pfarrer ins Kino und übernachten in der Pastorei. Das bietet sich fahrtechnisch an, wenn am Tag darauf der Gottesdienst besucht wird - und Eltern dann mit ihren Kindern wieder nach Hause fahren können.

Der Unterricht findet einmal im Monat statt. Die Konfirmanden besuchen einmal / Monat einen Gottesdienst. In der Regel ist das der Gottesdienst am Tag nach dem Unterricht.

 

 

Aus Müll wird Kunst - Konfi-Projekt 2016
Aus Müll wird Kunst - Konfi-Projekt 2016

Die Konfirmandenzeit ist kostenlos für Mitglieder unserer Kirchengemeinde. Alle anderen bezahlen pro Konfirmanden-wochenende einen Beitrag von 30,00€.

 

Der Unterricht wird ergänzt durch Konfirmandenfreizeiten. Sie werden zweimal im Jahr angeboten, gehen jeweils von Freitag bis Sonntag und verstehen sich als Bestandteil der Konfirmandenzeit. Mit noch nicht getauften Kindern feiern wir das Fest der Taufe für gewöhnlich ein Jahr vor der Konfirmation.

 Hier finden Sie Formulare und Texte zur Konfirmandenzeit.

 

 


 

 

 

 

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

 

2. Timotheus 1,7