Unsere Kirchenmusikerinnen

Rute Martins

Seit 1998 begleite ich die Gottesdienste unserer Gemeinde an der Orgel. Ich wohne mit meiner Familie in Leiria (ca. 120 Km entfernt). In der DEKL habe ich meine geistige Heimat gefunden, so dass ich den weiten Weg immer wieder gerne auf mich nehme.

 

Mein Favorit an der Orgel:

Johann Sebastian Bach. Weil seine Werke entstanden sind, um die Liturgie eines Gottesdienstes zu bereichern und um seinen Glauben zu leben, glaube ich, dass die Schönheit und Tiefe seiner Kompositionen in göttlicher Inspiration begründet sind.

 

Was denke ich, wenn ich an unsere Peter-Orgel denke?

An der Orgel eine Gemeinde zu begleiten, die singt – das ist, als ob die Orgel selbst singt. Einer meiner Lieblingschoräle ist „Großer Gott, wir loben dich“ – wunderschön!


Kioko Koiso

 

Ich wurde in Tokio geboren und habe mit drei Jahren angefangen, Klavier zu spielen. Bis ich 13 Jahre alt war, besuchte ich die Music School for Children of Toho Gakuen School of Music.  Während meiner Studienzeit in Tokio spielte ich im Universitätsorchester Posaune.

In Tokio habe ich Portugiesisch studiert. Später lernte ich bei der Organistin Kuniko Wada Orgel spielen. Sechs Jahre war ich als Organistin bei einer evangelischen Kirche in Tokio.

Zur Zeit studiere ich an der „Faculdade de Letras“ der Universität von Lissabon die Geschichte der Entdeckungen und erforsche portugiesische Schiffbrüche des XVI. und XVII. Jahrhunderts.

Nachdem mir die Deutsche Evangelische Kirchengemeinde in 2011 die Gelegenheit gab, an ihrer Orgel zu üben, wurde ich im September 2013 die zweite Organistin der Gemeinde. Ich freue mich sehr über dieses Amt, denn ich sitze mit großer Freude an unserer Orgel.

Neben Bach, den ich am meisten verehre, liebe ich vor allem die Kompositionen von Johann Pachelbel, Johann Gottfried Walther sowie Andrea und Giovanni Gabrieli.

 

 


Die Vorstellung unserer Chorleiterin Nicole Eitner finden Sie hier.