Deutscher Evangelischer Friedhof Lissabon


Historischer Ort der Trauer und der Hoffnung

Schild am Eingang des Friedhofs
Schild am Eingang des Friedhofs

1821 vermachte der vermögende Lübecker Großkaufmann Nicolaus Berend Schlick unserer Gemeinde ein knapp 3.000 qm großes Gelände im heutigen Stadtteil Campo de Ourique.

Auf ihm wurde am 25. Januar 1822 der bis heute kleinste städtische Friedhof, der cemitério alemão feierlich eingeweiht. Nach unserem Wissen gibt es weltweit nur noch zwei deutsche evangelische Friedhöfe im Ausland, die genutzt, gepflegt und verwaltet werden: neben unserem nur noch in der Heiligen Stadt, in Jerusalem (eingeweiht 1848).

 Der Friedhof ist ein malerisches Kleinod, ein liebevoll gepflegter Ort der Ruhe und Besinnung. So empfinden es die Älteren der ehemaligen sogenannten deutschen Kolonie, so sehen es die Jüngeren der gegenwärtigen deutschen community sowie die Besucher aus dem In- und Ausland.

 

 

 

 

+ + +    ACHTUNG!!!   + + +

 

Die Öffnungszeiten auf unserem Friedhof im Monat AUGUST sind wie folgt:

Dienstags bis sonntags:  täglich von 9h00 - 13h00

Montags geschlossen!